translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title translation missing: de.general.icons.icon_title Video abspielen
In den Warenkorb

4 Wege um Kaffee gefärbte Zähne zu vermeiden

4 Wege um Kaffee gefärbte Zähne zu vermeiden

Wahrscheinlich hast auch du schon gelernt, dass zu viel Kaffee trinken deine Zähne verfärben kann. Ein Problem mit dem sich viele Kaffeeliebhaber rumschlagen müssen. Aber keine Sorge, unten findest du einige gute Tipps um dies zu vermeiden.

 

1. Ein Schluck Kaffee, ein Schluck Wasser

Ein grosser Schluck Wasser nach einer Tasse Kaffee, wird dazu beitragen die meisten Rückstände weg zu spülen. Wenn du jedoch nur ein bisschen so drauf bist wie ich und ständig deine Tasse nachfüllst, ist es sehr nützlich wenn du immer Wasser bei dir hast, um kontinuierlich dein Mund zu spülen. 

 

Mythos: Die Verwendung eines Strohhalmes verhindert die Verfärbung 

Der bekannte Zahnarzt Dr. Mark Burhenne erklärt, dass auch bei der Verwendung eines Strohhalmes, die Rückseite deiner Zähne immer noch betroffen ist, was noch viel schlimmer sein kann. Ganz einfach: "Wenn du Kaffee schmeckst, sind deine Zähne ausgesetzt."

 

2. Benutze täglich Zahnseide

Die primäre Ursache für Verfärbungen und Flecken an den Rändern der Zähne ist, dass die meisten Menschen selten Zahnseide benutzen und sich somit ganz einfach Zahnbelag und Kalkstein zwischen den Zähnen anbauen kann. Dieses sehr poröse Material, hält die Flecken und Verfärbungen viel besser als ein Zahn selbst.

 

Mythos: Zähneputzen nach dem Kaffee Trinken verhindert Verfärbungen

Es mag gesunder Menschenverstand sein, dass das Zähneputzen nach einer Tasse Kaffee die einfachste Methode ist, um Verfärbungen zu vermeiden. Jedoch wird durch die Säure im Kaffee dein Zahnschmelz erweicht. Wenn man aber mit erweichtem Zahnschmelz seine Zähne bürstet, werden diese noch poröser und somit anfälliger auf Flecken und Verfärbungen.

 

3. Vermeide Whitening Streifen

Die chemischen Inhaltsstoffe in diesen Whitening Streifen führen auch dazu, dass deine Zähne poröser werden, mehr Kaffee absorbieren und somit Flecken und Verfärbungen erzeugen.

 

4. Lass deine Zähne alle 6 Monate professionell reinigen

Das mag offensichtlich erscheinen, aber es ist wichtig zu wissen warum. Nicht die Zähne selbst, sondern der Zahnbelag wird durch den Kaffee gefärbt. Wenn du also Kaffee gefärbte Zähne besitzt bedeutet dies nur, dass du Zahnbelag hast, die der Zahnarzt mit einer professioneller Reinigung entfernen kann.

 

Stelle diese Tipps mal auf die Probe

Es gibt keinen magischen Weg, eine bereits existierende Gelbverfärbung sofort zu entfernen. Die tägliche Anwendung dieser Tipps wird jedoch dazu beitragen, weitere Gelbverfärbung zu vermeiden und im Laufe der Zeit dein Lächeln zu verbessern.

Kommentare zu diesem Beitrag (0)

Hinterlasse ein Kommentar